Gruppengespräche zum Thema Burnout

In den Gruppengesprächen werden gemeinsam Grundlagen des Beschwerdebildes Burnout betrachtet und erarbeitet. Es werden Gründe für Ursachen gesucht und Wege für Veränderungen ausgearbeitet. Die Fragen, was man bei hoher Arbeitsintensität, vermehrter Mobilität, wechselten Arbeitszeiten, verringerten Tätigkeitsspielräumen, weniger Freizeit, dauerhafter Erreichbarkeit, deutlich erhöhter Informationsaufnahme sowie gesteigertem Stressempfinden machen kann, sollen in der Gruppe besprochen und geklärt werden. Zudem sollen die Fertigkeiten bezüglich der Wahrnehmung verfeinert sowie eine gute Abgrenzungsfähigkeit geschaffen werden. Des Weiteren werden kurzfristige negative Beanspruchungsfolgen wie Stress, psychische Ermüdung und psychsiche Sättigung mit Hilfe von Übungen reduziert.  
 

Im weiteren Verlauf werden Trainingsmethoden besprochen, wie die Ausführungsregulation verbessert, Symptome wie Konzentrations- und Gedächtnisprobleme minimiert sowie kognitive Ablaufprozesse verfeinert werden können. Zu allen vorhandenen Symptomen bzw. Beschwerden werden wissenschaftliche Grundlagen vermittelt und Zusammenhänge zur Vita verdeutlicht. 

 

Biographiearbeit, Ressourcenfindung und Stärkung sowie Verfeinerung wichtiger Fähigkeiten und Fertigkeiten spielen eine bedeutende Rolle. 

Des Weiteren kann der Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern sehr hilfreich sein. 

 
 

Sprechen Sie uns gerne am, um nähere Informationen zu genauen Zeiten und wieder freiwerdenden Plätzen zu erhalten.

 

 

Druckversion | Sitemap
© Praxis Beier - Dönges